Team Heroimage
Niederösterreich
Regionalliga Ost

FC Marchfeld

< 100 Fans
News list item creator img

Kronen Zeitung

am 18.8.
Newsbeitrag Bild
Bild: GEPA Bild: GEPA

FAVORITEN SIND ANDERE

Jancker: „Das wird sicher keine gmahde Wiesn!“

Kronen Zeitung
Carsten Jancker plauderte mit der „Krone“ über den bitteren Titel des Abbruch-Meisters und die langfristigen Ziele des FC Marchfeld. Am Montag soll die 13er-Regionalliga „attraktiver“ gemacht werden. Am Freitag gibt es dann hoffentlich den Startschuss mit dem Auftaktspiel beim Wiener Sportclub. Immerhin hatte man bei den Marchfeldern zuletzt ja mit einem Corona-Fall zu kämpfen...

Was, ein halbes Jahr ist das schon her?„, schüttelt Carsten Jancker (45), der prominente Cheftrainer des FC Marchfeld Mannsdorf, den Kopf. Ja, seit die 3. Liga abgebrochen wurde, ist viel Zeit vergangen. “Klar war es bitter, wir hatten fünf Punkte Vorsprung. Aber es gibt wichtigere Dinge im Leben als die Regionalliga Ost.„
Eigentlich wollte Jancker die Truppe zusammenhalten. “Aber das war durch Corona nicht möglich. Der Fußball ist halt ein Kommen und Gehen. „ Auch deshalb sind die Marchfelder für Jancker nicht Favorit Nummer eins: “Das ist keine gmahde Wiesn. Wir können eine gute Rolle spielen. Aber Favorit sind Stripfing, Leobendorf, Mauerwerk und der Wiener Sportclub.„
Bei der Frage, wie viele Vereine in der Ostliga spielen sollten, hat Jancker eine klare Meinung: “Natürlich 16! Das wäre für die Attraktivität der Liga extrem wichtig."

Spielfeld verlängert
Offen aussprechen tut man es nicht: aber das langfristige Ziel ist mindestens die zweithöchste Liga. Der Rasen in Mannsdorf wurde schon mal um rund fünf Meter verlängert - damit man den Bundesliga-Richtlinien entspricht. Währenddessen wurde der Ostliga-Spielplan überarbeitet. Für Marchfeld geht es wie erwartet am Freitag beim Sportclub los. Weiters gibt’s am Montag in Lindabrunn ein Treffen, wie man die 13er-Liga attraktiv machen könnte.


krone Sport, Kronen Zeitung